Sonntag, 22. Juli 2012

Ein trauriger aber schöner ....

Tag geht zu Ende.
Habe heute meinen Opa auf der Intensiv besucht, wirklich schlimm :-(( Wenn man reinkommt denkt oh er sieht gut aus, aber wenn man am Bett sitz, merkt man wie er mal voll da ist und dann PENGS in seiner Welt ist, wo er keinen mehr erkennt.... War wirklich schlimm ihn so zu sehen. Er wusste nicht mal mehr, das ich einen Sohn hab, das hat mir am meisten Weh getan :-(( Das ich das Zimmer verlassen musste, weil ich nicht vor ihm weinen wollte. Dann wusste er nicht mehr wer ich bin, dachte ich sei meine Cousine, bis ich ihn ansprach und er merkte wer da ist.
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie schlimm das heute war :-(
Der Anblick wenn er in seiner Welt ist und mit leuten redet, die gar nicht da sind, selbst mit meiner toten Oma hat er geschimpft. Das so Weh!
Aber es  tat gut bei Ihm gewesen zu sein, immerhin wusste er das ich da, sagte er meiner Mutter als sie später bei Ihm war. Hatte echt Angst, das er das gar nicht richtig mitbekommen hat, das ich da war, zu wissen das er es doch wusste tat gut! Ich könnte ihn so aber nicht lange sehen, war 30 min da, er hielt meine Hand, weinte als ich ging, also bin ich wieder rein drückte ihn und sagte ihm, das ich ihn lieb hab, egal was kommt....
Ich musste gehen, würde mich wirklich zuviel.
Danach bin ich dann zu meinem Vater, dem es wirklich wieder super gut geht!!! Dann bin ich zu meinen zwei Männern nach Hause, was dann wirklich tut tat, dann ab zum Essen zu meinem Schwiegereltern, wo ich abschalten konnte.
Morgen kommt mein Vater in Reha, daher werd ich morgen wohl nix in meinem Blog schreiben, weil ich mit meiner Mutter mit fahre, los gehts um 8 Uhr, wann ich wieder zu Hause bin weiß ich leider nicht.
Eben dann noch meine Oma wegen meinem anderen Opa angerufen, dem geht es unverändert, trinkt nix, essen kann er immer noch nicht, hat immer noch die Magensonde, morgen Untersuchung im Hals, weil mein Opa sagt, ihm tut der Hals beim schlucken weh, vielleicht kommt da ja was raus... Er ist immer noch sehr schwach....
Ich hoffe das alles nimmt ein gutes Ende :-((

LG eure Mich Aela

Kommentare:

  1. Hey,

    ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst. Ich war damals 11 als meine einzige Oma auf der Intensiv lag nach einem Schlaganfall. Na ja, dann rappelte sie sich auf, um auf die "normale" Station verlegt zu werden, wo auch ich und meine Schwester rein durften... sie konnte nicht mal mehr reden, ein Bein fehlte... und am nächsten Tag starb sie.

    Bis heute knabbere ich daran..

    Alles Gute dir,

    Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mari!!!

      Es ist so schlimm :-(( das Timing dazu ist schlimm, 8 wochen ,erst mein Vater Intensiv kuenstlches Koma, opa 1 intensiv und nun opa 2 , da weiss man gar nicht wohin mit einem selber :-((

      Das mein Opa nr 2 wieder wird, schliessen die Ärzte aus, sie koennen ihn wegen dem herzanfall nicht behandelt, wegen dem Alkehol, können nix gegen die Blutung im Hirn machen, verdünnt alles das Blut, sollte er einen zweiten Herzinfakt bekommen, wars das... dazu hat er eine Lebezerose, was heisst sagt alles oder?? Sie kann nix richtig verarbeiten, dann sein Gehirn links vernabt... Der schlaganfall dazu, da kann man nur betten und hoffen, das er stark ist, oder das er vielleicht erlöst wird, weil so wollte er nicht leben....

      Sowas Mari verarbeitet man auch nicht, da kann ich dich gut verstehen, wird mir glaub ich nicht anders gehen :-(((

      Danke!!!

      LG Mich Aela

      Löschen